2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn sie hier klicken, wird das Facebook Plug-In geladen und sie können ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen.

Was Du jetzt über das Gehen wissen solltest!

veröffentlicht am 19.04.2020

Wenn Du Dich seit längerem nicht mehr sportlich betätigt hast und jetzt wieder nach einem leichten Einstieg in die Fitnesswelt suchst, um wieder in eine gute sportliche Verfassung zu kommen, dann kannst Du es mit einem täglichen Gehen versuchen. Bei diesen Wetterbedingungen, wäre das eine perfekte Möglichkeit, mit einem Training zu starten, unter sehr geringen körperlichen Anstrengungen.

 

Wichtig dabei ist, dass Du keine spezielle Kleidung brauchst und in jedem Ausdauerzustand beginnen kannst.Wenn Du gerade nicht in deiner Bestform bist, dann mache zunächst einen lockeren Spaziergang, bei dem Du Dich noch wohlfühlst, aber auch ein leichtes Ziehen in den Oberschenkeln spüren darfst. Solltest Du schon in einer guten Form sein, kann das Gehen dennoch ein effektives Training auch für Dich sein. Gehe zügig und nehme einige Steigungen und Treppen auf Deinem Weg mit.

 

Wenn es Dir so geht wie den meisten von uns, dann hattest Du wahrscheinlich zu wenig Trainingstage, seit der Coronakrise. Vielleicht hast Du es selber bemerkt, dass Du Dich mehr bewegen solltest, oder Du möchtest einfach nur proaktiv auf Deine Gesundheit und Deine Figur achten. In beiden Punkten ist das Gehen ein sehr guter Start für eine gute grundlegende körperliche Fitness.

 

Ziehe Dir ein Paar bequeme Schuhe an, und starte einen Spaziergang durch Deine Lieblingsgegend. Du könntest auch einen Wald mit einem guten Weg suchen, auf dem Du gerne und angenehm gehst. Selbst wenn das Wetter Dir einen Strich durch die Rechnung machen sollte nach draußen zu gehen, dann gehe in Deinen Lieblingsladen, Supermarkt, Bauhaus oder in ein größeres Einkaufszentrum und bummle eine längere Zeit.

 

Du kannst sogar zu Hause vor Deinem Fernseher gehen. Hier ist eine einfache kleine Idee,
um Dich mehr in Bewegung zu bringen. Wenn Du abends auf der Couch sitzen solltest und in den Fernseher schaust, stehe in den Werbepausen auf und marschiere an Ort und Stelle,
bis Deine Lieblingssendung wieder läuft. Wenn Du einen Dienst wie Netflix verwenden solltest,
dann lauf zwischen den Episoden 10 Minuten lang an Ort und Stelle.
Oder schalte Deinen Fernseher ein und fordere Dich selber heraus, während der gesamten Show an Ort und Stelle zu marschieren. Die Zeit vergeht wie im Fluge, während Du Spaß daran hast,
fernzusehen und Dich zu bewegen.

 

Apropos Spaß haben, draußen spazieren gehen kann auch viel Spaß machen.
Wechsle regelmäßig Deine Routen und gehe in verschiedenen Stadtteilen spazieren oder besuche verschiedene Parks. Lade eine/n Freund/in ein, der mit Dir spazieren geht. Es ist immer schön,
jemanden zum Reden zu haben, und ein wandelnder Kumpel kann Dich motivieren.
Oder schnapp Dir Dein Handy oder einen MP3-Player und höre während des Gehens Deine Musik oder Hörbücher, damit die Zeit schneller vergeht.

 

Die Hauptsache ist doch, dass wir rausgehen, uns bewegen und die Gelenke beanspruchen,
und das wir unser Herz lebenskräftig spüren und den Körper aktiv halten, und genau das können wir mit dem Gehen als Überbrückung für unsere körperlichen Fitnessziele als eine gute Grundlage erreichen. Probier es einfach aus, ob Du Dich nach ein paar Wochen regelmäßiger Spaziergänge nicht besser, glücklicher und stärker fühlst.

 

Wer geht sieht mehr als wer fährt.
Johann Gottfried Seume (1763 - 1810), deutscher Schriftsteller,
unternahm 1801/02 seine berühmte Fußreise nach Sizilien (»Spaziergang nach Syrakus«)

Was Du jetzt über das Gehen wissen solltest!